Ich oute mich…

peter achtung april scherz

Diese Person bin ich wirklich…

Liebe Leser,

heute ist für mich ein ganz besonderer Tag! Warum? Weil ich euch nun das Vertrauen schenke, welches ich sonst niemand sonst gebe. Wirklich…das weiß niemand – zumindest niemand, der mich über das Internet kennt. Lange habe ich überlegt, ob ich mit der Wahrheit ans Tageslicht gehen soll. Denn es kostet mich wirklich sehr viel Überwindung und Mut es jetzt zu schreiben – die Wahrheit über meine Person. Lange habt ihr mich schon auf meinem Onlineweg begleitet. Viele Tipps zu Schminke, Beaty und sowieso alle erdenklichen Frauenthemen waren und sind immer noch der Magnet, der euch, liebe Leser, immer wieder auf meine Webseite zieht. Das wird auch in Zukunft hoffentlich so bleiben, auch wenn ihr die Wahrheit über mich wissen werdet. Die Wahrheit, die einfach alles verändert. Mir ist bewusst, dass ich einige Leser verlieren werde, weil diese ( und das zurecht) sich hintergangen fühlen werden. Es tut mir auch jetzt schon an dieser Stelle wirklich sehr leid, ich habe wirklich lange überlegt, ob ich es euch erzählen soll. Es führt aber kein Weg daran vorbei. Selbst meine Familie hat mir geraten, mein Geheimnis über meine Person weiterhin für mich zu behalten. Aber nein – ich möchte endlich reinen Tisch machen. Vielen Dank an Alle, die mir weiterhin treu bleiben werden. Doch ich möchte jetzt nicht weiter um den heißen Brei drum herum reden,.

 

Was mich dazu motiviert hat?

Das habe ich mich in den letzten Tagen auch gefragt, weil ich euch ja rechenschaft schuldig bin. Ich habe überlegt und überlegt, nächtelang nicht geschlafen, bis tief in die Nacht habe ich wach gelegen. Anfangs war es eher eine Spaßidee:" Lass mal gucken was passiert" dachte ich mir, als ich dann die ersten Leser bekam begann ich, den Blog wie mein zu Hause zu behandeln. Mit dem kleinen Unterschied, dass ich anfangen musste mir eine neue Identität aufzubauen, nicht wirklich Ich zu sein. Was anfangs ein kleiner Spaß war, wurde schnell zur Realität und ich musste mir eingestehen, dass ich mir selbst meine Traumfrau online geschaffen habe. Ohne es wirklich zu wollen ist passiert – ich bin da quasi reingerutscht. Ich kann euch echt nicht erklären, wie das so schnell passieren konnte. Einige von euch wissen jetzt schon, was genau dahinter steckt. Allen Anderen möchte ich nun endlich auch die Wahrheit auf den Tisch legen, ohne "Rücksicht auf Verluste". Jeder von euch, der enttäuscht sein wird, darf es auch. Das ist euer gutes Recht und ich werde nicht versuchen das ganze in ein gutes Licht zu rücken. Ich habe wirklich Mist gebaut.  

Mein Name ist Peter, bin 34 Jahre alt und komme aus Dortmund. Verheiratet bin ich auch, habe zwei Kinder und eine wunderbare Ehefrau.peter

Ich weiß, es ist ein riesen Schock. Aber was soll ich sagen, es musste einfach gesagt werden. Mein Gewissen ist jetzt rein! Ich brauche mich vor keinem mehr zu verstecken! Eines möchte ich euch noch zum Schluss sagen, bevor ich viele, viele und noch mehr Leser verliere. Bitte seid mir nicht böse, mein letztes Statement ist wirklich ernst und vielleicht trete ich einigen damit voll auf die Füße. Mein Statement zur Sache ist: April, April ­čśë

 

Weiterlesen